TOP Ö 1.7: Ausbau der Kreisstraße AB 12, Ortsdurchfahrt Eichenberg
Erneuerung Wasserleitung und Kanal
Vergabe der Ingenieurleistungen

Beschluss: Einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 6, Nein: 0, Anwesend: 6

 

Nach dem aktuellen Kenntnisstand wird mit dem Ausbau der OD Eichenberg wohl im Frühjahr 2019 begonnen werden. Im Zuge der Erneuerung der Verkehrsflächen müssen die Trinkwasserleitung vollständig und der Kanal zu einem großen Teil ausgetauscht werden.

Die erforderlichen Arbeiten müssen geplant und ausgeschrieben werden; ihre Ausführung muss überwacht werden. Hiermit ist ein leistungsfähiges und zuverlässiges Ingenieurbüro zu beauftragen.

Die Ingenieurleistungen im Zusammenhang mit der Erneuerung der Verkehrsflächen hat der Landkreis Aschaffenburg als Straßenbaulastträger schon vor einiger Zeit an das Büro FKS vergeben.

Das gleiche Büro hat sich in Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung über den Austausch der Leitungen zwar bereits Gedanken gemacht. Nun ist es aber an der Zeit, konkret in die Planungen einzusteigen.

Als Grundlage dafür hat das Büro FKS auf der Grundlage der einschlägigen Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI einen entsprechenden Ingenieurvertrag vorgelegt.

Dem Vertrag ist eine Beispielberechnung des Honorars auf der Grundlage einer vorläufigen Kostenschätzung (die endgültige Abrechnung erfolgt vereinbarungsgemäß auf der Grundlage der erst noch zu erstellenden Kostenberechnung) beigefügt.

 

Das Ingenieurbüro FKS ist als zuverlässig und leistungsfähig bekannt und wird im Auftrag des Landkreises die Erneuerung der Verkehrsflächen planen, ausschreiben und betreuen. Im Hinblick auf die zahllosen „Berührungspunkte“ auf der Baustelle erscheint die Beauftragung des gleichen Büros im Zusammenhang mit Wasserleitung und Kanal nur folgerichtig.

 


 

Der Ausschuss empfiehlt dem Gemeinderat, das Ingenieurbüro FKS mit den erforderlichen Leistungen für den Austausch der gemeindeeigenen Leitungen zu beauftragen.