Beschluss: Einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 6, Nein: 0, Anwesend: 6

 

Um zu sehen ob das Vorhaben das Orts- und Landschaftsbild beeinträchtigt, führen die Ausschussmitglieder wie in allen vergleichbaren Fällen eine Ortseinsicht durch bei der der Antragssteller durch ein Phantomgerüst die Ausmaße des Vorhabens darstellt.

 

Da bereits eine Scheune genehmigt und errichtet wurde, sind sowohl die Verwaltung als auch die Ausschussmitglieder der Meinung, dass der neue Geräteunterstand nicht ins Gewicht fallen wird.

 

Da keine sonstigen öffentlichen Belange beeinträchtigt werden, ist aus Sicht des Ausschusses nichts gegen das geplante Vorhaben einzuwenden.


 

Der Grundstücks- und Bauauschuss erteilt dem geplanten Vorhaben das gemeindliche Einvernehmen.